Mostly Anything

IT Blog über VMWare, SQL, Storage, Security und mehr.

Mostly Anything header image 2

SCOM 2012 SP1 Installation Error: Unable to Proceed

Dezember 17th, 2014 · Keine Kommentare

Heute wollte ich eine SCOM Umgebung die aus 2 2012 CU3 Management Server besteht auf SP1 upgraden um die Umgebung schlussendlich dann auf 2012R2 zu aktualiersieren.

Bei einem Management Server kam dann die Fehlermeldung „Unable to Proceed“. Und der Hinweis „Setup could not detect the current Data Warehouse Scenario.Please ensure that the SQL Server service for the Data warehouse is running, and the current user has permission to access the Data Warehouse.“

SCOM 2012SP1 Installation Error

Ein Check des SQL Servers (der auf dem anderen Management Server läuft) ergab, dass die Permission stimmt.

Also dann das Setup Log durchsuchen (befindet sich in %LocalAppData%\SCOM\Logs). Das Log des Setup Wizards ist
OpsMgrSetupWizard.log

Dort gab es dann die folgende Fehlermeldung:

[11:32:05]: Error: :Error:DW DB name is null or empty
[11:32:05]: Always: :Failed to detect a Data Warehouse upgrade scenario
[11:32:05]: Always: :End: Rationalize Operations Manager Server upgrade.
[11:32:05]: Error: :RationalizeComponents blocked because: Setup could not detect the current Data Warehouse Scenario. Please ensure that the SQL Server service for the Data Warehouse is running, and the current user has permission to access the Data Warehouse.
[11:32:05]: Always: :End: Rationalize server component.
[11:32:05]: Error: :Error:Could not rationalize OMSERVER and thus setup is blocked.

DW DB Name null oder empty? Also kurz die Registry angeschaut. Unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Microsoft Operations Manager\3.0\Setup

SCOM 2012SP1 Upgrade - Regedit

Und siehe da, DataWarehouseDBName und DataWarehouseDBServerName sind wirklich leer. Also die zwei Werte korrigieren und der Setup läuft wie erwartet nun durch.

Be Sociable, Share!

Tags: Operations Manager

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar