Mostly Anything

IT Blog über VMWare, SQL, Storage, Security und mehr.

Mostly Anything header image 2

Postfix mit ausgehendem Smarthost mit SMTP Authentication

Mai 12th, 2009 · 11 Kommentare

Nehmen wir an der Postfix eines CentOS Linux Servers soll alle Emails via einen speziellen Host (smarthost.firma.zz) per SMTP mit Authentication (Username: senduser mit dem Passwort supersecret) über den Port 587 verschicken.

In /etc/postfix/main.cf fügen wir folgende Zeile hinzu:

relayhost = smarthost.firma.zz:587
smtp_sasl_auth_enable = yes
smtp_sasl_password_maps = hash:/etc/postfix/smtp_auth
smtp_sasl_security_options = noanonymous

Dann erstellen wir die Datein /etc/postfix/smtp_auth mit folgenden Angaben:

smarthost.firma.zz       senduser:supersecret

Aus der erstellen Datei müssen wir noch eine „lookup table“ erstellen. Dies geht ganz einfach mit

postmap /etc/postfix/smtp_auth

Die Datei /etc/postfix/smtp_auth.db wird dadurch erstellt. Wenn wir in Zukunft änderungen an der Datei smtp_auth machen, müssen wir auch den entsprechenden postmap Befehl ausführen. Ansonsten bekommt Postfix die Änderungen nicht mit.

Nun Postfix mit

/etc/init.d/postfix reload

die neue Konfiguration laden lassen und das wars auch schon.

Be Sociable, Share!

Tags: Applikationen · IT

11 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 Benjamin // Okt 22, 2009 at 9:46

    Hey Danke für den Artikel. Konnte erfolgreich einen Smarthost einrichten =)

  • 2 Jan // Mai 16, 2010 at 18:33

    Klappt ein Jahr später auch wunderbar mit Ubuntu 10.04 🙂 Danke

  • 3 silwol // Jun 15, 2010 at 13:55

    Herzlichen Dank! Ich hatte eine Zeit lang das Problem, dass ich „no*n*anonymous“ anstelle von „noanonymous“ verwendet hatte, weil ich zu hastig gelesen hab. Nachdem ich das gefunden habe, funktioniert es einwandfrei.

  • 4 Martin // Nov 19, 2011 at 19:17

    Danke für die Anleitung, hab alles danach gemacht.
    bei mir kommt die Fehlermeldung /var/log/mail.log

    „relay access denied“

    Kannst du mir da einen Rat geben?

  • 5 Nico // Dez 4, 2011 at 21:54

    @Martin: paste mal die vollständige Fehlermeldung. Ein Relay Access denied hört sich so an, als ob ein SMTP-Server eine EMail von einem nicht berechtigten Sender geschickt bekommt. Ist das dein lokaler SMTP-Server oder die Gegenstelle? So aus dem Kommentar kann man das nicht eindeutig sagen und muss rumraten.

  • 6 Rudi Ratlos // Feb 9, 2013 at 22:18

    Bei mir funktioniert es nicht.

  • 7 Marc // Feb 18, 2013 at 14:16

    @Rudi Ratlos.
    War der Kommentar ernst gemeint? Wenns nicht funktioniert was ist die Fehlermeldung?

    Gruss,
    Marc

  • 8 Mike // Jun 10, 2013 at 14:26

    Wo setzt man denn die Authentifizierungsdaten sprich Account und Passwort um über einen gesicherten SMTP Server zu versenden?

  • 9 Jens // Aug 29, 2013 at 13:30

    Ich habe ein ähnliches Problem wie meine Vorredner. Ich habe es anhand der Anleitung eingerichtet. Mit einem 1&1-SMTP klappts auch wunderbar, aber über den Server eines Kollegen gibts immer ein relay access denied.

  • 10 Postfix+Dovecot+ relayhost // Dez 27, 2013 at 7:58

    […] […]

  • 11 Bertl // Apr 13, 2014 at 13:38

    Hallo
    Finde die Anleitung super, deshalb noch ein Kommentar auch wenn der Artikel ja schon etwas älter ist.

    Bei mir funktioniert die Anleitung Super.
    Musste allerdings bei meinem eingetragenen Exchange-Server (als Relay Host) einen neuen Empfangskonnektor erstellen der ohne TLS arbeitet.
    Weil ja inzwischen so ziemlich alle Mailprovider TLS erzwingen könnte wäre es interessant ob man das auch in die Anleitung aufnehmen könnte. Wäre Super.

Hinterlasse ein Kommentar