Mostly Anything

IT Blog über VMWare, SQL, Storage, Security und mehr.

Mostly Anything header image 2

NetApp Filer via NDMP mit BackupExec 12.5 sichern

Mai 27th, 2009 · 15 Kommentare

BackupExec kann ja seit einiger Zeit auch NDMP, man braucht dazu nicht mehr das teure NetBackup nur für diese Funktion. Mit 12.x ist auch ein NDMP über Netzwerk möglich. Das heisst das Backup Laufwerk hängt am Mediaserver und muss nicht direkt mit dem NetApp Filer verbunden sein. Das ganze ist auch sehr schnell eingerichtet. Als erstes muss die NDMP Option in BackupExec installiert sein oder muss sonst nachinstalliert werden. Beim Installationsprogram von BackupExec ist die Option mit „NDMP Option“ gekennzeichnet. Nun muss der NetApp Filer konfiguriert werden.

Zuerst schalten wir NDMP mit ndmpd on ein. Danach können wir mit ndmpd status sehen, dass NDMP auch wirklich läuft:

filer011

Nun stellen wir noch ein, dass wir mittels Username und Passwort auf NDMP zugreifen wollen:

filer02

Wir müssen sicherstellen, dass NDMP Version 4 verwendet wird:

filer03

Falls dies noch nicht der Fall ist können wir dies explizit setzen:

filer04

Nun können wir den Filer als NDMP Host hinzufügen. Dazu gehen wir in der BackupExec Konsole auf Tools -> Device and Media Operations -> Add NDMP Server

backupexec01

Im neu erscheinenden Fenster geben wir den Hostname oder IP des NetApp Filers an und den Account mit dem BackupExec sich verbinden soll:

backupexec02

Das war’s auch schon. Nun können wir bei Backups oder Backup Selection Lists den NetApp Filer auswählen und Volumes, Qtrees oder einzelne Files sichern:

backupexec03

Be Sociable, Share!

Tags: Backup · Datenbanken · Netapp · Uncategorized

15 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 schnorz // Jun 15, 2009 at 9:32

    Hallo, Deine Anleitung ist super, habe dies genauso gemacht.
    Nun habe ich aber noch ein Problem.
    Wenn ich für den Backup den Diskordner vom Medienserver Backup Exec 12 mit Windows 2003 Server angebe, kommt die Meldung, kein NDMP fähiges Gerät verfügbar.
    Was mache ich falsch bzw. wie kann ich die Files auf Disk oder Tape Sichern?

    Danke

  • 2 Marc // Jun 15, 2009 at 9:59

    Hallo Schnorz.

    Habe gerade noch einen Test auf einen Backup2Disk Folder gemacht, da ich den Artikel nur mit Tape erstellt habe. Dies hat ohne Probleme funktioniert. Wann kommt die Fehlermeldung? Wie ist die genau? Hast du eine NDMP Lizenz auf dem Mediaserver? (Menu Tools – Install Options and License Keys on this Media Server)

    Gruss,
    Marc

  • 3 Stephan // Jul 17, 2009 at 12:44

    Hallo Schnorz
    Das Problem liegt an Version 12. Mit 12.5 ist das Problem gefixt:

    http://seer.entsupport.symantec.com/docs/289999.htm

    Gruss, Stephan

  • 4 Dietmar // Aug 30, 2009 at 10:26

    Hallo,

    Ihr beschreibt, dass das Tape auch direkt am Backupserver angeschlossen sein kann.
    Kann das auch per SCSI geschehen, oder muß es ein ISCSI oder FC Laufwerk sein ???

    Dietmar

  • 5 Marc // Aug 30, 2009 at 10:41

    Hallo Dietmar.

    Ja, mein Tape ist auch per SCSI angeschlossen. Das muss nicht FC sein.

    Gruss,
    Marc

  • 6 Holger // Sep 2, 2009 at 17:03

    Hallo!

    Mich würde einmal interessieren, welche Durchsatzraten ihr in der Kombination NetApp, BackupExec, NDMP erzielt.

    Wir erreichen gerade mal 1.000 MB/Min. Bei einem Volume mit vielen kleineren Dateien auch mal die Hälfte.

    (NetApp FAS 2050 SATA mit 4GB FC Anbindung an Backup-Server und Libary, nur Backup Umgebung, nicht produktiv)

    Ich hätte in dieser Konstellation etwas mehr „Dampf“ erwartet und werde das Gefühl nicht los, dass irgendetwas noch falsch konfiguriert ist.

    Was kann ich als Durchsatz erwarten?

    Viele Grüße
    Holger =:-)

  • 7 Marc // Sep 3, 2009 at 11:05

    Also, ich habe einen FAS250 gesichert. Das ist ein gaaaaanz alter Filer. Eher von der langsameren Sorte. Nur 1 Gigabit Interface zum Netwerk. BackupServer auch mit 1x GB ans Netz angeschlossen. LTO4 Drive via SCSI am BackupServer. Kein FC involviert. Bei inkremental Jobs bekomme ich so 400-500MB/min. Bei Full Backup Jobs jedoch rund 2’500MB/min. Das sind rund 330MBit/s. Hab noch einen FAS2020 mit 2 Interfaces (VIF). Müsste mal ausprobieren was ich da so bekomme.

    Gruss,
    Marc

  • 8 Günther // Okt 19, 2009 at 13:41

    Hallo,
    sämtliche Einstellungen für NDMP haben bei mir geklappt. Nur kann ich einzelne Files nicht sichern. Das heißt im Umkehrschluß, dass er vom NDMP-Server nur die Ordner einschließlich aller Unterordner ohne Files sichert. Welche Einstellung fehlt?
    Der Kopf des Netapp ist mit FC direkt an den Loader angeschlossen. Im Einsatz ist Backup Exec 12.5
    Gruß
    Günther

  • 9 Marc // Okt 20, 2009 at 9:54

    Hallo Günther.

    NDMP ist Volume-based. D.h. das Backup ist immer das ganze Volume. Beim Restore kannst du dann aber einzelne Files restoren. Du kannst aber unter Menu Tools – Options – NDMP die Einstellungen für NDMP verändern. Wenn du das Volume anwählst und ein Backup machst, dann sollte er das komplett sichern. Ist das bei dir nicht der Fall? Was zeigt es dir an, wenn du ein Restore versuch machst? Siehst du dort die Files?

    Gruss,
    Marc

  • 10 Holger // Nov 2, 2009 at 16:26

    Hallo Marc,

    kann ich in 12.5 auch irgendwie meine Files, welche ich aus einer NDMP-Sicherung wiederherstellen möchte, per grafischer Oberfläche selektieren? Ich habe bisher nur die Option gefunden einzelne Dateien per Nennung wiederherzustellen – ich halte dies für höchst unkomfortabel.

    P.S.: Die Ursache für meine Geschwindigkeitsprobleme beim Sichern (s. o.) ist übrigens gefunden: Die NetApp „deswizzelt“ die Daten nach einem empfangenen SnapMirror und benötigt dafür einen Großteil der Plattenperformance.

    Viele Grüße
    Holger =:-)

  • 11 Reto // Apr 28, 2011 at 7:46

    Hallo zusammen

    Wirklich eine gute und einfache Anleitung, besten Dank.
    Ich habe aber noch ein anderes Problem mit Backup Exec 2010 SP1.
    Kann alle Folder im NetApp Filer auswählen die Verbindung mit root auf den NetApp funktioniert auch, erhalte jedoch beim Credentials Test die Meldung „The logon account that was provided does not have valid credentials…“
    Auch mit einem Account der via smb auf dem Filer recht hat funktioniert der Zugriff nicht.
    Muss ich noch was zusätzliches auf dem NetApp Filer berechtigen?
    Danke für die Hilfe.

    Gruss
    Reto

  • 12 Reto // Apr 28, 2011 at 8:47

    Habe die Lösung gefunden 🙂
    Ich suchte wieder mal viel zu tief….. Den NetApp Filer verbinden mit dem root Account, aber den Backup Job unter Resource Credentials mit dem System Lgon Account von Symantec laufen lassen und nicht mit root!

    Gruss
    Reto

  • 13 DeGlaKo // Mai 16, 2011 at 13:51

    Kurz und knapp. Eine Anleitung die gefällt, DANKE dafür 🙂
    Kann ich bei einer NDMP Sicherung auch ein FileBackup z.B. den Domain Controller auf dem selben Band sichern?

    Bedankt für eine Rückmeldung
    Gruß
    DeGlaKo

  • 14 DeGlaKo // Mai 18, 2011 at 10:34

    Schon erledigt. Symantec meldet das ein „mix“ erlaubt ist.
    Gruß
    DeGlaKo

  • 15 Matthias // Feb 25, 2014 at 10:37

    @Reto:

    Du bist der Beste, Danke!

Hinterlasse ein Kommentar